Genähte Assemblagen © Gerda Lampalzer

2024

Mi, 31.01.2024 20:30
Einführung Christoph Huber
WO-DA-VOR-BEI Marc Adrian. AT, 1958, 16mm, sw, 1 min
Word Movie (Fluxfilm 29) Paul Sharits. US, 1966, 16mm, Farbe, 4 min
Pop 1 – Dock 1 – Dock 2 – Letter – Dot Diter Rot. DE, 1957–61, 16mm, Farbe, 9 min
I … Dreaming Stan Brakhage. US, 1988, 16mm, Farbe, 7 min
Gently Down the Stream Su Friedrich. US, 1981, 16mm, sw, 12 min
Ägypten Kathrin Resetarits. AT, 1997, 16mm, sw, 11 min
Transformation Gerda Lampalzer. AT, 2009, DCP, Farbe, 23 min
 xxx
(…)Vollends befreit vom konventionellen Kontext wird die Schrift schließlich bei Kathrin Resetarits durch die Übertragung in (Gebärdensprache-)Gesten und bei Gerda Lampalzer durch eine so originelle wie erheiternde kompositorische Umformung: Text aus fünf Ausgangssprachen wird durch das Wunder der Einzelbildmontage in Deutsch verwandelt – als Wort, Schrift und Bild. (C.H.)
xxx
——————————————————-
xxx

Cine Days #14

kuratiert von Dariusz Kowalski.
16. bis 18. Jänner 2024, jeweils ab 18.00 Uhr
City Kino Linz (4020 Graben 30) & Zeitbasiertes Wohnzimmer der Kunstuni Linz (4020, Domgasse 1, 4. OG)
Cine Days ist eine dreitägige Veranstaltungs,- und Diskussionsreihe der Abteilung Zeitbasierte Medien im Linzer Moviemento Kino, in der aktuelle Filme gesehen und zusammen mit den Filmemacher*innen diskutiert werden. Im Fokus stehen filmische Arbeiten mit dokumentarischem Ansatz, sowie politischem und sozialem Anspruch. Der Werkstattcharakter der Veranstaltung bietet die Möglichkeit, mit den eingeladenen Regisseur*innen die Machart sowie die behandelten Themen des jeweiligen Films ausführlich zu diskutieren.

FINAL CUTVisionen der Medienkunst 12
alien productions (Martin Breindl / Norbert Math / Andrea Sodomka)
Medienwerkstatt Wien (Gerda Lampalzer / Manfred Neuwirth / Dariusz Kowalski)
Eröffnung: 10.11.2023
Ausstellung: 11.11.2023 – 01.12.2023
Medienwerkstatt Wien, Neubaugasse 40a, 1070 Wien

——————————————————-

VERGEBÄRDLER UND ANDERE BÄRTE
FIKTIVE FILME
MICROTHEORIE
Lecture und Tischinstallationen von
LAMPALZER/OPPERMANN
FREIES KINO EXTENDED
23. Mai 2023, 19:00 Uhr
Künstlerhaus Factory

——————————————————-

DIGIDIC

Interdisziplinäre Ausstellung zum Thema digitale Diktatur, der Frage nach Autonomie und der Entwicklung von Strategien zur digitalen Selbstverteidigung
Eröffnung: 30.11.2022, 18:00 Uhr
Ausstellung: 01.12.2022 – 19.03.2023
Stadtmuseum St. Pölten
Prandtauerstraße 2, 3100 St. Pölten

——————————————————-

RENDEZVOUS MIT DER SAMMLUNG
Kunst von 1960 bis heute
Eröffnung Sonntag 22.05.2022, 11:00 Uhr
durch Landeshauptfrau Johann Mikl-Leitner
Ausstellung 22.Mai 2022 – 26.Februar 2023
Kuratorinnen: Gerda Ridler und Alexandra Schantl

LANDESGALERIE NIEDERÖSTERREICH, Krems, Museumsplatz 1

——————————————————-

2022

VERGEBÄRDLER UND ANDERE BÄRTE
Lecture von
LAMPALZER/OPPERMANN
Freitag 25.11.2022 19:00 Uhr
Medienwerkstatt Wien, Neubaugasse 40a, 1070 Wien

LAMPALZER/OPPERMANN demonstrieren die Gesetzmäßigkeiten von Randerscheinungen, Fehlleistungen, Koinzidenzen und ihre Metamorphosen in poesiefähiges Material. Die Vorsilbe VER wird ebenso untersucht wie der Grauschleicher am Rand eines Normal-8 Bildes.

——————————————————-

The artist is present – Der Künstler ist anwesend
Das Selbstporträt in der Fotografie
NöART – Niederösterreich Gesellschaft für Kunst und Kultur

ONA B. • Petra Buchegger • Peter Dressler • Sissi Farassat • Soli Kiani •
LAMPALZER/OPPERMANN • Paul Albert Leitner • Ina Loitzl • marshall!yeti • Torsten Pauer

Konzept und Kuratierung: Hermann Capor
Dorfmuseum Roiten, Rappottenstein,
Konzerthaus Weinviertel, Ziersdorf, Rathaus, Scheibbs

——————————————————-

MUSAO Museum auf Abwegen Ottakring
MASC Foundation Grundsteingasse 40 , 1060 Wien
Flavio Rodrigues, João Bonito, Luísa Sequeira Sama, Manfred Oppermann, Hanna Klavacs / Sascha P., Gerda Lampalzer, Sammlung Dichter
VR-Artists: Ashley Hans Scheirl, Arno Schmid, Gabriele Salzmann
Ausstellung: 01.10 – 15.10. 2022

———————————————————–

TURN AROUND AND SPIN THE TRUTH
kuratiert von Gerda Lampalzer
Amina Handke, Hofstetter Kurt, Gerda Lampalzer, Manfred Oppermann
Ausstellung: 4. Juni – 19. Juni 2022
BASEMENT, 1160 Wien, Grundsteingasse 8/34-35, 2. Hof

——————————————————-

KEINE NATURSTUDIE, KEIN ERLEBNISAUFSATZ, PHILOSOPHISCH, MÖGLICHST GROSS
Ein reziproker Fachaustausch in Übungen von Gerda Lampalzer und Hanna Schimek 1990/91 revisited 2022
AUSSTELLUNG
KÜNSTLERINNENGESPRÄCH
VONEINANDER LERNEN
Medienwerkstatt Wien, 1070, Neubaugasse 40a

——————————————————-

ZUM ANSEHEN

SPRACHE AUF MONTAGE

SPRACHE AUF MONTAGE vereint Videoarbeiten aus mehreren Jahrzehnten, in denen sich Gerda Lampalzer mit dem Verhältnis von Bild und Text, Schrift und Sprache, und damit verbunden, mit dem Wechselverhältnis von Sehen, Lesen und Hören beschäftigt. Leitgedanke ist dabei die Suche nach einer medienspezifischen Poesie, einer audiovisuellen Literatur. Die Ergebnisse dieser Werkserie umfassen so unterschiedliche Ausdrucksformen wie Inszenierung (… and the sphinx thinks …), assoziative Montage (Bluthochdruckerei), Dekonstruktion (Ein Heimatfilm) und Remontage (Transformation). Die Untersuchungswerkzeuge sind Analyse und Komposition, das Handwerkszeug ist die teilweise einzelbildweise Montage. Mediale Fundstücke mutieren zu Klang, Gedicht, Satire; Verleser oder Verhörer bilden den Hintergrund zu surrealen Wortkreationen und die mehrfache mediale Übersetzung führt irgendwann zu einem inneren Wort-Bild.

Herausgegeben von Medienwerkstatt Wien

——————————————————-

ZUM NACHHÖREN

GEWITTERZELLE im WUK RADIO

Zu einer Zeit, als es in besiedeltem Gebiet noch zahlreiche Telefonzellen gab, dienten diese mitunter auch dem Schutz vor Wind und Wetter. In Erinnerung an so manches Abwarten eines Hagelschauers oder Platzregens im Glashäuschen haben Gerda Lampalzer und Manfred Oppermann von März bis Juni 2020 die Kunstzelle zu einer Gewitterzelle umfunktioniert. Sie schickte in unregelmäßigen Abständen Blitze durch den Hof des WUK und immer wieder gingen Regenschauer in ihr nieder.